Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 39
Mitglieder: 0
Gesamt: 39

CFL: CFL Free Agency 2003
veröffentlicht am 19.Feb.2003 @ 16:20:32 von MEB

Canadian Football League Die Verantwortlichen für Personalfragen der CFL Clubs haben in Hinsicht auf die Spielerverpflichtung einen besonderen Faktor zu beachten. In einer vor Jahren getroffenen Vereinbarung mit der NFL, die der CFL finanzielle Unterstützung in Form eines Kredits zusichert, steht, dass CFL-Spieler, die sich im letzten Jahr ihres Vertrages mit ihrem CFL-Team befinden, die Möglichkeit haben, aus dem Vertrag entlassen zu werden, sofern sie einen Vertrag mit einem NFL-Team bekommen können.

Das bedeutet, dass die Clubmanager nicht nur befürchten müssen, Spieler zu verlieren, deren Vertrag ausläuft, sondern auch die, die diese Regelung betrifft.

Spieler, die ihr letztes Vertragsjahr in der CFL erreichen, können bis zum 28. Februar einen Vertrag mit der NFL unterzeichnen. Danach müssen sie ihren Vertrag in der CFL erfüllen und die Saison für ihr CFL-Team spielen. Die Zeit der "Free Agency" für Spieler, deren Vertrag bereits ausgelaufen ist, hat am 15. Februar 2003 begonnen. Das heißt, ab diesem Tag sind die Spieler ohne Vertrag auf dem Markt.

Nachfolgend eine Aussicht auf die Herausforderungen für die einzelnen CFL-Teams in der Offseason.

BC Lions

Die Lions mussten bereits einige Rückschläge einstecken bevor die Free Agency begonnen hat. Top-Running Back Sean Millington und Offensive Lineman Jamie Taras haben ihre Karriere beendet. Dann holten sich die Miami Dolphins LB Brendon Ayanbadejo. Ayanbadejo brachte 3 Interceptions, 3 Sacks, 5 Fumble Recoveries und 77 Tackles (6 for losses) auf sein Konto und spielte in den Special Teams. Er wird schwer zu ersetzen sein. Tackle Andy Stensrud ging ebenfalls in die NFL, er erhielt einen Vertrag in Houston.

Wie auch immer schafften es die Lions QB Damon Allen für weitere zwei Jahre unter Vertrag zu nehmen. Allen ist seit 1985 in der CFL und hält den Rekord für die meisten Passing Yards in einer Karriere (58.407). 14 Touchdowns fehlen ihm noch zum Rekord für die meisten Touchdown-Pässe, den Hamilton Tiger-Cats Coach Ron Lancaster hält (333). Allen ist der einzige Quarterback im professionellen Football, der mehr als 10.000 Yards erlaufen hat. Sein älterer Bruder ist übrigens Hall of Fame Running Back Marcus Allen.

Drei Defensive Backs der Lions werden Free Agents: Eric Carter (er wurde soeben wieder von den Lions unter Vertrag genommen), Sedrick Curry und Toya Jones. Außerdem auch Slotback Geroy Simon, der in der vergangenen Saison auf 50 Catches kam.

Calgary Stampeders

Die Stampeders scheinen auf den ersten Blick am härtesten von der NFL-Regelung getroffen worden zu sein. Bereits sechs Spieler sind auf dem Weg nach Süden. Näher betrachtet, scheint es aber durchaus möglich, die wichtigsten Spieler zu halten.

Der größte Verlust entstand in den Special Teams, weil mit den Running Backs Raymonn Adams und Antonio Warren die besten Returnspezialisten des Teams in die NFL zu den New York Jets bzw. den New York Giants gehen. Aber mit QB Marcus Crandell, WR Travis Moore, RB Kelvin Anderson kehren der beste Passer, Receiver und Rusher wahrscheinlich zurück, ebenso der führende Tackler LB Alondra Johnson, der auch die meisten Sacks im Vorjahr machte.

Edmonton Eskimos

Bisher hat der Western Conference Champion Edmonton Eskimos einen guten Job in der Offseason gemacht. Sie haben bereits zwei wichtige Spieler wieder unter Vertrag genommen bevor die Free Agency begann. Es sind Kicker Sean Fleming, der in der vergangenen Saison 81% der Fieldgoalversuche verwandeln konnte und Linebacker Sheldon Benoit, der ebenfalls in den Special Teams überragende Leistungen brachte. Auch Center Bruce Beaton wird wieder dabei sein.

Bitter ist allerdings der Verlust von John Avery, der einst in der ersten Runde von den Miami Dolphins gedraftet wurde und nach seinem Ausflug in die CFL jetzt zu den Minnesota Vikings in die NFL zurück kehrt. Avery zeigte 2002 spektakuläre Leistungen für das grün-goldene Team aus Edmonton. Möglicherweise müssen die Eskimos noch einen weiteren herben Verlust einstecken, falls WR Chris Brazzell ein neues Team findet.

Saskatchewan Roughriders

In Regina war es bisher ruhig. Der gesamte Coaching Staff wird unverändert im Jahr 2003 weiter machen. Nur ein Spieler geht in die NFL: WR Derick Armstrong, der es 2002 auf 1.104 Yards und 5 Touchdowns bei 70 Catches brachte. Er wurde von den Houston Texans unter Vertrag genommen. Die Roughriders würden ihn gern durch einen CFL-erfahrenen Spieler ersetzen, entweder über die Free Agency oder einen Tausch.

Unbedingt behalten wollen die Roughriders ihren Kicker Paul McCallum, der nicht nur der Kicker sondern auch der Punter ist. Sein Vertrag ist ausgelaufen, aber schafft es das Team ihn wieder zu verpflichten, spart man durch seine Doppelfunktion einen Platz auf dem Roster. Die meisten Spieler, die jetzt Free Agents sind, möchten gern in das Team zurück kehren, einschließlich McCallum. Lediglich Back-up Quarterback Kevin Glenn wird sich möglicherweise nach einem neuen Team umsehen, wo er mehr Spielzeit bekommen kann.

Winnipeg Blue Bombers

Am interessantesten ist hier die Situation von RB Charles Roberts. Er ist einer jener Allroundspieler, die nicht nur laufen, sondern auch fangen können. Als führender Rusher brachte er 1.162 Yards auf sein Konto und addierte 613 Receiving Yards. Außerdem ist er der Topreturner der Blue Bombers für Kickoff und Punt Returns. Roberts' Vertrag läuft noch ein Jahr, aber er möchte seine Bedingungen neu aushandeln. Seiner Meinung nach hat der Club nicht schnell genug auf seine Wünsche reagiert, da die Free Agency bereits offiziell begonnen hat. Beide Seiten gehen nicht gerade mit freundlichen Worten miteinander um, aber das Ergebnis wird eine große Rolle für den Erfolg der Blue Bombers in 2003 spielen.

Positiv für das Team ist, dass wahrscheinlich FB Mike Sellers gehalten werden kann. Es wurde erwartet, dass der kraftvolle Running Back das Interesse der NFL Teams findet, aber noch hat er kein Angebot vorliegen. Bevor er in die CFL kam, spielte er für die Cleveland Browns und die Washington Redskins. Auch sieht es so aus, dass das Erfolgsduo QB Khari Jones und WR Milt Stegall zurück kommt. Stegall wurde 2002 zum besten Spieler der Liga gewählt.

Toronto Argonauts

Auch die Special Teams der Toronto Argonauts sind durch den Weggang von Spielern in die NFL geschwächt worden. Kicker/Punter Noel Prefontaine hat einen Vertrag in Kansas City erhalten und DB Bashir Levingston, der für die Punt Returns und teilweise auch Kickoff Returns zuständig war, geht zu den Miami Dolphins.

Wahrscheinlich verlieren die Argos durch die Free Agency einen Großteil ihrer Defense. Neben Levingston könnten auch ihre besten Tackler DB Orlando Steinauer und LB Michael O'Shea gehen. Auch CB Adrion Smith, der 2002 sieben Interceptions machte, wird frei.

Hamilton Tiger-Cats

Die Ti-Cats sind das einzige Team, das keinen Spieler an die NFL verloren hat. Zum Glück, denn sie haben die meisten Spieler der CFL, die frei werden. Ein paar Schlüsselspieler konnten allerdings schon wieder unter Vertrag genommen werden, bevor sie auf den Markt kamen. Darunter Slotback Archie Emerson, der die meisten Receiving Yards machte und CB Dedric Mathis, der mit vier Interception auf Platz 2 des Teams rangierte. Beide erhielten einen Zweijahresvertrag.

Obwohl Hamilton so viele Free Agents hat können sie sicher sein, die wichtigsten Positionen besetzt zu haben. QB Danny McManus und RB Troy Davis haben einen Vertrag für die kommende Saison. Von WR Darren Flutie, Bruder von NFL QB Doug Flutie, wurde erwartet, dass er seine Karriere nach der Saison 2002 beendet, aber noch gibt es dazu kein offizielles Statement.

Ottawa Renegades

Vor genau einem Jahr waren die Ottawa Renegades ein Expansion Club, der gerade mal ein Dutzend Spieler auf dem Roster hatte, die aus der Expansion Draft stammten. Jetzt sind sie bemüht, einen Teil dieser Spieler zu halten. Zwei Verteidiger haben sie allerdings an die NFL verloren: DB Alphonso Roundtree (Miami) und Vikings ehemaligen Zweitrundenpick DE Michael Boireau (Cleveland).

DE Fred Perry kam über die letztjährige Expansion Draft von Edmonton nach Ottawa, ging dann aber überraschend nach Atlanta. Nach einem Jahr auf der Reserveliste wegen Verletzung kehrt er nun zu den Renegades zurück.

Ottawas schwerwiegendster Verlust ist wahrscheinlich LB John Grace, der 2002 zum Defensive Player of the Year nominiert wurde. Er wird derzeit von sechs NFL Teams umworben und wird wahrscheinlich nicht zu den Renegades zurück kehren.

Neu unter Vertrag genommen wurde QB Dameyune Craig als Konkurrenz für Dan Crowley. Craig wäre, hätte der Deal mit Ottawa nicht geklappt, in die NFL Europe zu den Scottish Claymores zurück gekehrt.

Montreal Alouettes

Der negative Aspekt eines Titelgewinns ist es, dass es umso schwerer ist, den Kern des Teams zusammen zu halten. Das mussten auch die Alouettes feststellen, denn ihr QB Anthony Calvillo ist einer der umworbensten Spieler der Liga. Die Verhandlungen mit seinem alten Team gestalteten sich schwierig, seine finanziellen Forderungen waren immens (ca. 1/5 des Budgets, das für Spielergehälter insgesamt zur Verfügung steht). Er ist mit seinen Forderungen herunter gegangen und inzwischen haben sich beide Parteien über einen neuen Vertrag geeinigt.

Empfindliche Verluste mussten die Alouettes auch bei den Receivern einstecken: Keith Stokes (Miami) und Pat Woodcock (Washington) verlassen Montreal Richtung NFL. Dorthin zog es auch DL Adriano Beli (Browns), allerdings konnten DT Ed Philion und Tackle Neal Fort gehalten werden. Der Vertrag von DE Marc Megna wurde ebenfalls verlängert. Megna führt in der Teamstatistik 2002 in Sacks (7) und Tackles for loss (8).

Notes:

Die Spekulationen um Tiger-Cats Coach Ron Lancaster sind beendet. Das Team gab ihm einen neuen Dreijahresvertrag.

Montreal Head Coach Don Matthews wurde als Coach of the Year 2002 ausgezeichnet.

Calgary Stampeders Head Coach und General Manager Wally Buono trat im Januar von seinen Posten zurück und wurde wenige Tage später von den BC Lions als Head Coach unter Vertrag genommen. Buono war 13 Jahre bei den Stampeders. Sein Nachfolger wurde Jim Barker, ehemaliger Offensive Coordinator der Montreal Alouettes.

Jean-François Fournier

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Canadian Football League
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Canadian Football League:
Montreal Alouettes holen zwei NFLE Quarterbacks


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101