Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 29
Mitglieder: 0
Gesamt: 29

Flag Football: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin...
veröffentlicht am 21.Sep.2004 @ 19:05:00 von MEB

Flagfootball Dieser Schlachtruf, der sonst eigentlich von den Fußballern kommt, ist in den diesen Tagen auf den Trainingsplätzen von sieben Flag-Teams quer durch Deutschland zu hören und auch auf den Homepages der Vereine zu lesen. Nur in Berlin bei den Rebels, da heißt es wahrscheinlich „Kommt nur nach Berlin“. Reiseplanungen, Extra Trainingseinheiten, Schulbefreiung, Urlaubsanträge..., warum die Aufregung in Flag-Football-Deutschland? Ganz einfach, am 25. September 2004 treffen sich in Berlin die acht stärksten Flag-Juniorteams, um im großen Finale den Deutschen Meister beim German Junior Flag Bowl VI zu ermitteln.

Von Anfang April bis Anfang September haben die Teams in den acht Landesligen Ihre Meister ausgespielt. Insgesamt waren in diesem Jahr 57 Mannschaften gemeldet. Sie benötigten 234 Spiele, bei denen 6872 Punkte erzielt wurden, um die acht Teilnehmer für die Endrunde in Berlin zu ermitteln.

Nach den letzten Ausscheidungsspielen in Lübeck und Berlin stehen alle acht Teilnehmer endgültig fest, Zeit für eine kurze Vorstellung der Teams, die beim German Junior Flag Bowl VI dabei sein werden.

Lübeck Flag Cougars

Meister der Flag Jugendliga Schleswig-Holstein 2004 und Gewinner des Ausscheidungsspiels gegen den Sieger der Flag Jugendliga Hamburg, die Hamburg Flag Huskies. Die Flag Cougars bestehen seit 1997, seit 1999 sind sie im Ligabetrieb. 2001 und 2002 wurden sie Vizemeister der Liga Nord, in diesem Jahr gelang Ihnen zum ersten Mal die Meisterschaft im Norden. Aktuell werden die 34 Spieler von drei Coaches betreut. Head Coach: Jörg Kollien.

Berlin Rebels Flag Juniors

Meister der Flag Jugendliga Ost 2004. Neu formiert, spielen sie seit 2003 in der Jugend-Flagliga Ost. Im Vorjahr dritter in Ihrer Gruppe, gaben sie in diesem Jahr Vollgas: Eine perfekte Saison in der Gruppe Berlin krönten sie mit zwei Erfolgen in den Berliner PlayOffs. Im Halbfinale wurden die Dresden Monarchs besiegt, im Finale konnten sie den German Bowl-Sieger 2003, die Berlin Thunderbirds, schlagen. Um die derzeit 35 Spieler im Team kümmern sich drei Coaches. Head Coach: Alexandros Swoch.

Hildesheim Invaders

Meister der Flag Jugendliga Niedersachsen 2004. Seit 1992 spielen Schüler in Hildesheim Flag-Football. Mit wechselndem Erfolg sind die Invaders in der Jugend-Flagliga Niedersachsen im Kampf um die Punkte. In diesem Jahr gelang der knappe Erfolg: Punktgleich mit den Braunschweig Red Cubs 94 wurden sie dank des besseren direkten Vergleichs Landesmeister. Flagwart: Jörg Bredtschneider.

Düsseldorf Panther Junior Flags

Meister der Flag Jugendliga Nordrhein-Westfalen 2004. Sie sind sicherlich eines der erfolgreichsten Flag-Teams. Ihre Erfolgsgeschichte: Gegründet 1991, seit 1998 in der JFL Nordrhein-Westfalen spielend, konnten sie 7x den NRW-Titel holen, dabei in Folge von 1999 – 2004. 1997 wurden sie inoffizieller Deutscher Meister, in den German Junior Bowls konnten sie 2x den 2. Platz und 2x den 3. Platz sichern. Die Panther sind das einzige Team, das in allen bisher ausgespielten German Junior Bowls vertreten war, Bereits 3x durften sie Deutschland bei der Junioren-Europameisterschaft vertreten; 2x belegten sie dabei Platz 3, im letzten Jahr kamen sie ganz nach vorne und gewannen die Jugend-Europameisterschaft in der Klasse U13. Mit sechs Coaches trainieren die Düsseldorf Panther derzeit einen Kader von 51 Spielern. Head Coach: Thomas Wolff.

Wiesbaden Phantoms

Meister der Flag Jugendliga Hessen 2004. 1998 gegründet, spielen die Phantoms seit 1999 in der Hessischen Liga, 2000 und 2001 konnten sie die Vizemeisterschaft erringen. Nachdem sie 2003 mit einem jungen Team nur den 6. Platz belegten, zeigte sich 2004, wozu ein Jahr Vorbereitung und Zusammenspiel dienen kann: Ungeschlagen in Ihrer Staffel Hessen West, gewannen sie auch die beiden Spiele im Finalturnier Hessen gegen die Gießen Golden Dragons und die Darmstadt Diamonds. 26 Spieler umfasst der aktuelle Kader, betreut von drei Coaches. Head Coach: Thomas Weinsheimer.

Darmstadt Flag-Diamonds

Vizemeister der Flag Jugendliga Hessen 2004. Flag-Football wird in Darmstadt seit 1999 gespielt. Nach einem dritten Platz 2002 wurden die Diamonds 2003 und 2004 Vizemeister in Hessen. Beim spannenden Hessenfinale 2004 mussten sich das Team am Ende mit 6:7 den Wiesbaden Phantoms geschlagen geben. Auf Grund der gemeinsamen Liga mit Rheinland-Pfalz/Saarland fahren die Darmstadt Diamonds mit dem Startplatz aus Rheinland-Pfalz/Saarland zum Junior Flag Bowl. Die fünf Coaches betreuen 36 Spieler. Head Coach: Dietmar Schmidt.

Schwäbisch-Hall Unicorns

Meister der Flag Jugendliga Baden-Württemberg 2004. Bereits seit 1992 spielt man in Schwäbisch-Hall Flag-Football. In der Jugend-Flagliga Baden-Württemberg sind die Unicorns immer vorne dabei: Siw wurden Meister in den Jahren 2001, 2002 und 2004, unterbrochen von einer Vizemeisterschaft 2003. 26 Spieler werden von vier Coaches betreut. Head Coach: Bernd Jenss.

Amper-Bay Buccaneers

Meister der Flag Jugendliga Bayern 2004. „Amper-Bay, wo ist denn das?“ Des Rätsels Lösung: die Amper-Bay Buccaneers sind das Flag-Jugendteam der Fürsty Razorbacks aus Bayern. In der Bayrischen Liga lernte man schnell, woher in der Amper-Bay der Wind weht, im Jahr 2000 erst gegründet, gelang den Freibeutern 2003 die erste Bayrische Meisterschaft, der sie in diesem Jahr die Titelverteidigung folgen ließen. Im aktuellen Roster finden wir 18 Spieler, um die sich drei Coaches kümmern. Head Coach: Grdan Andy.

Der German Junior Flag Bowl wird in Berlin seine sechsten Auflage erleben. Unter der Regie des American Football Verband Deutschland e.V. wird diese Meisterschaft seit 1999 ausgetragen.

In den ersten fünf Jahren spielten die Flag-Teams nach Ihrer Verbandsmeisterschaft ein Playoff gegen einen weiteren Verbandsmeister, das Finalturnier wurde mit den verbleibenden vier Mannschaften im Modus jeder gegen jeden ausgetragen.

Die Premiere war am 18.09.1999 in Rothenburg, als erstes Team durften sich die Hamburg Flag-Devils als Sieger feiern lassen. Sie beherrschten dann auch den Bowl für die nächsten Jahre. Im Jahr 2000 in Essen, 2001 in Lübeck und 2002 in Düsseldorf gelang den Flag-Devils jeweils die Titelverteidigung.

In diesen ersten vier Jahren wurde der German Junior Flag Bowl nicht nur von den Hamburgern in Serie gewonnen, auch die weiteren Teilnehmer hatten als jeweilige Landesmeister und Gewinner der Halbfinale-Playoff in fast jedem Jahr die Teilnahme abonniert. Die Düsseldorf Panther, die Marburg Mercenaries und die Franken Knights aus Rothenburg waren Dauergäste im Bowl-Turnier, nur 1999 bei der ersten Auflage war mit den Nauheim Wild Boys ein weiteres Team vertreten.

2003 kam es dann zum Wechsel. Nur noch die Düsseldorf Panther waren von den „alten“ Jugendlichen übrig geblieben. Mit den Stuttgart Scorpions, den Gießen Golden Dragons und den Berlin Thunderbirds feierten gleich drei Teams Ihren ersten Auftritt beim German Junior Flag Bowl. Den Berlin Thunderbirds gelang dabei gleich der große Wurf. Ein Touchdown mehr als die Düsseldorf Panther machte sie zum Deutschen Meister 2003.

In diesem Jahr wird es in Berlin zu einer Premiere kommen. Zum ersten Mal wird 2004 der German Junior Flag Bowl mit acht Mannschaften ausgetragen. Die Vorrunde wird in zwei Gruppen mit vier Teams jeder gegen jeden gespielt, aus der sich danach ergebenden Platzierung wird es dann zu den Finalen um die Plätze 3 - 8 kommen. Höhepunkt wird dann das Spiel der beiden Gruppensieger um den Sieg im German Junior Flag Bowl VI sein. Die Teilnehmer dieses Finales vorherzusagen, heißt einen Blick in die Kristallkugel zu werfen. Zu selten sehen sich die Teams im direkten Vergleich und zu groß ist der alljährliche altersbedingte Wechsel der Spieler. Der neue Modus mit insgesamt 16 Partien an einem Tag kann auch zu Überraschungen führen.

Einen kleinen Heimvorteil haben sicherlich die Rebels, sie haben ihre Liga klar beherrscht und können im gewohnten Umfeld auftreten. Sie und auch die Flag-Cougars aus Lübeck können noch mit dem Rückenwind eines gewonnenen Finales rechnen, da sich beide Teams erst 14 Tage vor der Meisterschaft qualifizieren konnten; die Rebels im Landesentscheid der Liga Ost gegen Titelverteidiger Berlin Thunderbirds, die Lübecker im Playoff gegen den Hamburger Meister, die Hamburg Flag Huskies. Ähnliches gilt auch für die Hildesheim Invaders, die Liga Niedersachsen wurde erst nach den Sommerferien entschieden, sie kommen also auch mit frischer Wettkampferfahrung.

Die Düsseldorf Panther kommen mit einem zwar neu formierten Team; mussten zu Beginn dieser Saison sogar die erste Punktspiel-Niederlage seit Jahren hinnehmen; haben sicherlich aber noch Spieler, die aus den letzten Jahren schon Bowl-Erfahrung haben. Ihre Coaches haben diese ganz bestimmt, es ist die sechste Teilnahme der Düsseldorfer, sie haben alle bisher ausgetragenen Junior Flag Bowls erreicht.

Für die Teams aus Hessen gilt es, die Form aus den Ligaspielen wieder zu finden, beide Teams sind schon seit Juli „nur noch“ im Training. Die Wiesbaden Pantoms wurden zum ersten mal Hessischer Meister, die Darmstadt Diamonds sind zum zweiten mal in Folge Hessischer Vizemeister.

Ebenfalls mit dem Nachteil einer längeren Wettkampfpause, aber sicher mit großem Einsatz werden die Vertreter aus dem Süden anreisen. Die Amper-Bay Buccaneers konnten ihren Titel in Bayern erfolgreich verteidigen, was auf ein routiniertes Team schließen lässt. Gleiches gilt auch für die Schwäbisch Hall Unicorns, sie waren in den vergangenen vier Jahren immerhin dreimal Baden-württembergischer Meister.

Welches Team auch immer zuletzt zur Siegerehrung aufgerufen wird, es wird sich den Sieg im German Junior Flag Bowl VI hart verdienen müssen. Auf dem Sportplatz Maikäferpfad beginnen ab 10.00 Uhr die Vorrundenspiele, bis zur abschließenden Meisterehrung um 19.20 Uhr wird jede Mannschaft vier Spiele ausgetragen haben.

Eines werden bereits jetzt alle Spieler und Betreuer mit den Gastgebern von den Berlin Rebels und vom AFV Berlin-Brandenburg gemeinsam haben: Sie freuen sich alle zusammen auf ein großartiges Flag-Footballfest mit tollen Spielern und tollen Spielen beim German Junior Flag Bowl VI am 25. September 2004 in Berlin.

Dietmar Schmidt (Darmstadt Diamonds)

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Flagfootball
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Flagfootball:
Unicorns laden zum 5. Haller Flag-Turnier ein


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101