Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 21
Mitglieder: 0
Gesamt: 21

Marburg Mercenaries reisen in die Schweiz
veröffentlicht am 29.Apr.2005 @ 08:56:14 von MEB

EFAF Cup Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereines, werden die Marburg Mercenaries an diesem Samstag ein Spiel auf ausländischem Boden austragen. Die Partie in der Gruppenphase des EFAF-Cups führt die Lahnstädter zum mehrmaligen Schweizer Meister, den Zurich Renegades.

Diese tragen ihr Heimspiel in Winterthur aus und stellen in der Vorbereitung den zweiten Prüfstein für die „Söldner“ dar, nachdem man zum Auftakt in recht überzeugender Manier gegen die Hohenems Cineplex Blue Devils aus Österreich gewinnen konnte. Wie man diesen Prüfstein sportlich bewerten darf, darüber ist man sich im Lager der Mercenaries noch nicht so sicher.

Die Renegades verloren vor zwei Wochen im Züricher Stadtderby gegen die Winterthur Warriors, jene Mannschaft, die ebenfalls am EFAF Cup teilnimmt und gegen die Schwäbisch Hall Unicorns recht deutlich das Nachsehen hatte.

Auf solche „Rechenspiele“ lässt sich Head Coach Brad Arbon indes nicht ein. In seiner bekannt bedächtigen Art spricht er davon, dass das nächste Spiel immer das schwerste ist und das man jeden Gegner ernst nehmen muss. „Es gibt im Football keine automatischen Siege, jeder Meter, jeder Touchdown muss hart erarbeitet werden, das gilt für Zürich genauso wie für Braunschweig“, so der US-Amerikaner zu der kommenden Aufgabe.

Der Kader wird im Vergleich zum ersten Spiel einige Veränderungen erfahren. Filip Pawelka, seines Zeichens „Matchwinner“ gegen Hohenems wird die Fahrt gen Süden nicht mit antreten können, da eine Geschäftsreise nach Korea ansteht. Ebenfalls fehlen wird Defensive End Maxime Büschel. Ein verletzungsbedingtes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Defensive Back Oliver „Madonna“ Glaum. Ihr Debut für die Mercenaries feiern in Zürich Wide Receiver Marcus Rosskopf sowie Defensive Tackle Lars Lich. Kick-Off der Begegnung ist am Samstag um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz in Winterthur.

Marburg Mercenaries

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema EFAF Cup
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema EFAF Cup:
Marburg Mercenaries starten am Samstag mit EFAF-Cup Spiel in die neue Saison


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 3
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101