Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 15
Mitglieder: 0
Gesamt: 15

Franken Timberwolves bestreiten erstes Heimspiel
veröffentlicht am 29.Apr.2005 @ 09:12:39 von MEB

German 3rd Division Am Samstag, den 30. April bestreiten die Franken Timberwolves ihr erstes Heimspiel in der Regionalliga Süd. Gegner werden um 16.00 Uhr auf dem Hans- Lohnert- Sportplatz (Neumannstraße 1-3, 90763 Fürth) die Aschaffenburg Stallions sein.

In Aschaffenburg sah man bis zum Jahr 2000 Spitzen- Football. Nachdem sich die Stallions aber aus der 1. Bundesliga zurückgezogen hatten, musste ab 2001 ein Neuaufbau vollzogen werden. Dieser führte zunächst über die Landesliga in die Bayernliga. 2003 sicherten sich die Aschaffenburger zwar die Meisterschaft in der Bayernliga Nord, doch in den Play- Offs um den Aufstieg scheiterten sie am Südmeister Rosenheim Rebels.

2004 brachte ein ähnliches Szenario. Wieder Vorrundenmeister, wieder in den Play- Offs (diesmal gegen Bayreuth) unterlegen. Doch aufgrund des Rückzugs einiger Teams aus den Bundesligen bzw. der Regionalliga durfte der ersehnte Aufstieg doch noch gefeiert werden.

Für die Saison 2005 konnte der Kader von Head Coach Jimmy Shepard weitgehend zusammengehalten werden. Am ersten Spieltag mussten die Unterfranken allerdings letztes Wochenende eine deutliche 2:34- Heimniederlage gegen Rosenheim hinnehmen.

Erfreulicher verlief der Saisonauftakt für die „Wölfe“. Bei den Fursty Razorbacks in Fürstenfeldbruck siegten sie mit 31:7. Die homogene Leistung der Timberwolves – Offense und Defense, Pass- wie Laufspiel wussten zu gefallen – lässt nach zwei weniger erfolgreichen Saisons endlich wieder auf bessere Zeiten für die Anhänger des „Wolfpack“ hoffen.

Zudem scheinen die Timberwolves mit Ralphael Jefferson einen echten Volltreffer gelandet zu haben. Der Fullback erzielte bei den Razorbacks drei Touchdowns, etliche First Downs und unzählige Yards für sein Team.

Im Lager der „Wölfe“ baut man nun zudem auf die positive Dynamik, die der erste Sieg ausgelöst zu haben scheint. Unterschätzen werde man die Gäste trotz der deutlichen Niederlage vom Wochenende allerdings auf keinen Fall, so Head Coach Anton „Rambo“ Stembridge.

Mit intensivem Videostudium sowie einer zusätzlich anberaumten Trainingseinheit will er seine Mannen perfekt auf den Gegner einstellen. Timberwolves- Abteilungsleiter Michael Höldl fügt hinzu: „Es war nach der langen Durststrecke extrem wichtig, mit einem guten Spiel und einem deutlichen Sieg in die Saison zu starten. Das gibt uns das nötige Selbstvertrauen. Allerdings warne ich davor, die Stallions zu unterschätzen. Ich hoffe, wir können am Samstag vor eigenem Publikum die Leistung vom letzten Wochenende bestätigen. Wir bauen auf die Unterstützung der Zuschauer und werden alles geben, ihnen dies mit einem schönen und erfolgreichen Spiel zurückzugeben.“

Bis auf Hannes Kranzfelder (geschäftlich in den USA) wird Coach Stembridge vermutlich aus dem Vollen schöpfen können. Einige angeschlagene Spieler mussten zwar zu Beginn der Woche mit dem Training aussetzen, werden aber hoffentlich am Samstag wieder einsatzbereit sein. Bereits um 12.00 Uhr bestreitet die Jugend der Timberwolves das Vorspiel. Gegner werden hier die Plattling Blackhawks sein.

Franken Timberwolves

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema German 3rd Division
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema German 3rd Division:
Deggendorf Black Hawks holen Tommie Lee Hughley


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101