Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 31
Mitglieder: 0
Gesamt: 31

Dresden Monarchs gewinnen Internationale Football-Challenge gegen Prag
veröffentlicht am 02.Mai.2005 @ 13:27:56 von MEB

Events Die Dresden Monarchs haben ihr erstes Spiel in der Saison 2005 gewonnen. Ein starkes Comeback von Runningback Ricky Brown und eine beeindruckende Verteidigung sicherten vor rund 1800 Fans im Rudolf-Harbig Stadion ein 22:3 (0:0/22:3/0:0/0:0) gegen den amtierenden tschechischen Meister, die Prag Lions.

Wer gern Orakel befragt oder zu footballerischem Aberglauben neigt, wird gestern böse, schwarze Wolken am sonnigen Dresdner Himmel ausgemacht haben. War man doch in den letzten Jahren daran gewöhnt, dass die Dresden Monarchs zunächst ihre ersten Spiele vergeigen um dann um so schöner in der Saison zu spielen.

Diesmal beginnen sie aber mit einem Sieg! Der war nicht glanzvoll, aber aufschlussreich! Eine, vor allem in der ersten Halbzeit beeindruckend kompakte Defense und ein sehenswertes Comeback des Star-Runningbacks Ricky Brown bescherten dieses so früh eher ungewohnte Erfolgserlebnis.

Die Dresden Monarchs mussten sich in der vergangenen Spielpause komplett neu formieren. Jede Menge Abgänge machten einen Neuaufbau nötig. Viele Talente aus der ehemals zweiten Mannschaft und einige neue Spieler aus dem In- und Ausland mussten integriert werden.

Dabei schien zunächst die Monarchs Defense am weitesten voran gekommen zu sein. Gleich im ersten Drive der Gäste machten die ein deutliches Statement. Dreimal liefen die Lions, dreimal konnten sie kaum Boden gut machen. Auffallend zwei neue Namen im Monarchs Dress: Montaya Wright und Dennis Dottin-Carter. Die beiden rammten gleich im ersten Spielzug den Prager Running Back gemeinschaftlich in den Boden. Das sollten sie in der Folgezeit noch sehr oft tun.

Der Dresdner Angriff dagegen brauchte einige Zeit um auf Touren zu kommen. Angeführt vom neuen Quarterback Sheldon Cross gelangen zwei spektakuläre Läufe durch Ricky Brown. Die ersten Pass-Versuche gingen allerdings daneben.

Das änderte sich erst im übernächsten Drive als ausgerechnet Teamcaptain Thomas Stantke, sonst in der Defense tätig, den ersten gültigen Pass fing. Die ersten Punkte kamen aber trotzdem von der Verteidigung. Die Monarchs waren zunächst weit vorgerückt. Ricky Brown bejubelte schon seinen ersten Touchdown, der allerdings nicht gewertete wurde. Sekunden später rutschte ihm der Ball kurz vor der Endzone aus der Hand. Turnover Prag, doch zu welchem Preis? Gleich vier Dresdner Verteidiger, unter anderem Neuzugang Jens Mellerke, nagelten QB Libor Navratil samt Ball in die Endzone zum Safety (2:0).

Ein Signal zum Aufbruch. Das Erfolgsrezept lautete ab diesem Moment: kurze, schnelle Pässe aus der Shotgun und Lauf über Brown. Und siehe da: jetzt kam die Prager Abwehr nicht mehr hinterher. Zweimal lief Ricky Brown zum Touchdown. Und beide Male zeigte er seine Klasse. Zäh stampfte er durch die Abwehrreihen und ließ sich auch dann nicht stoppen, wenn ihm schon zwei, drei Verteidiger an der Rüstung hingen. Gerade diese physische Leistung ist es, die Ricky Brown so einmalig macht.

Der dritte Touchdown kam dann wieder von der Defense. Kurz vor der Halbzeitpause schnappte sich Thomas Eijsenga einen fallen gelassenen Ball und trug ihn über 10 Yards ihn die Endzone. Für die Gäste, immerhin amtierender tschechischer Meister reichte es nur zu einem Field Goal (Michael Formanek). Der Halbzeitstand war dann auch der Endstand: 22:3. Im zweiten Durchgang kamen die Tschechen zwar besser ins Spiel und legten einige Schwächen in der Dresdner Pass-Verteidigung offen. Punkte gab es aber keine mehr.

Es bleibt ein erster Sieg, die Freude über Ricky Browns erfolgreiche Rückkehr und jede Menge Erkenntnisse. Die Verteidigung ist auf einem sehr guten Weg. Der Angriff muss sich noch finden, zeigt aber auch sehr gute Ansätze. Immer wenn Sheldon Cross schnell und entschlossen handelte, war sein Spiel präzise. Seine Vorderleute kamen im Laufe des Spiels besser mit dem Druck der tschechischen Angreifer zurecht.

In 14 Tagen steht dann das nächste Heimspiel der Monarchs an. Zum Sachsenbowl empfängt das Team um Headcoach Jochen Stoberack am Pfingstwochenende (Samstag 14.05. 18:00 Uhr) den Aufsteiger in die GFL Süd, die Munich Cowboys.

Dresden Monarchs

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Events
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Events:
Charity Bowl: Hamburg Blue Devils vs. Hannover Musketeers


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101