Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 33
Mitglieder: 0
Gesamt: 33

Düsseldorfer Regentag
veröffentlicht am 08.Mai.2005 @ 18:46:59 von MEB

Events QB Jason GossEs sollte das große Event werden, um die Panther zu präsentieren, doch der Wettergott hatte kein einsehen. Pünktlich um 15 Uhr setzte orkanartiger Regen mit Hagel ein, Buden flogen weg, die Spieler flüchteten regelrecht in die Kabinen, und die knapp 50 anwesenden Zuschauer fragten sich, ob überhaupt gespielt werden konnte. Es konnte.

Foto: Panther QB Jason Goss

Da immer wieder der Regen zwischenzeitlich aufhörte, konnte Rhein Fire General Manager Sammy Schmale sogar den Coin Toss ausführen und die Junior Pyromaniacs (Cheerleader von Rhein Fire) traten in der Halbzeitpause auf. Nach 2,5 Stunden stand das Endergebnis vor dann knapp 1500 Zuschauern fest: Die Panther schlugen die Bochum Cadets mit 46:0 (21-0,18-0,7-0,0-0).

Die Zuschauer sahen zwei völlig unterschiedliche zwei Halbzeiten. Während in der ersten Halbzeit die Panther die Bochumer regelrecht überrannten, blieben die Düsseldorfer in der zweiten Halbzeit vieles schuldig.

Jörg Mackenthun war nach dem Spiel auch hin und her gerissen: „Sicherlich haben wir uns in einer besseren Verfassung präsentiert als in Troisdorf, doch wir müssen bis zum Auftakt (22.Mai in Köln) unsere Fehler unbedingt abstellen!“ und O-Line Coach Carsten Schwejda, der für die Spielzüge verantwortlich war ergänzte: „Ich bin mit dem derzeitigen Stand nicht zufrieden.“

Da zum Glück die Trainer ein Spiel anders sehen als die Zuschauer, erfreuten sich die immer mehr werdenen Zuschauer vor allem in der ersten Halbzeit an sehr spielfreudigen Panthern, die den Bochumern nie die nötige Luft zum atmen ließen. Besonders die Defense der Düsseldorfer machte kurzen Prozess mit den Angriffsversuchen der Cadets und ermöglichte der Offense der Panther einfache Punkte.

Erstmals war auch in der Defense der Düsseldorfer ein alter Bekannter zu sehen: DE Anthony Doghmi, schon bis 2001 für die Raubkatzen am Ball, spielte zum ersten Mal für die Panther und soll den Panthern im neuen Jahr mehr Sicherheit in der Verteidigung geben.

Schon beim ersten Spielzug fumbelten die Cadets den Ball und Panther Jan Lichtenberg konnte den Ball für die Düsseldorfer an der 20 Yard Linie sichern. RB Rene Büttner sorgte dann für den Rest und erzielte die frühe Panther Führung. Überhaupt Rene Büttner: Immer wieder sorgte er mit sehr guten Läufen für Panther Raumgewinn. So konnte er noch drei Touchdowns für die Panther vor der Pause erzielen.

Zwischenzeitlich hatte der neue QB der Panther Jason Goss zum zwischenzeitlichen 20:0 erhöht. Dem sehr guten Goss war es dann auch vorbehalten, den Halbzeitstand von 39:0 und die einzigen TD-Punkte nach der Pause für die Panther zu erzielen.

Das ganze Spiel über fiel auf, wie flexibel die Panther in der Offense im neuen Jahr geworden sind. Dank QB Jason Goss, der immer wieder durch gute Läufe und Würfe auffiel und WR Brent Adkins, der zusätzlich als Kickoff und Punt Returner eingesetzt wurde, besitzen die Panther wieder ein Passspiel, auf das sich der Gegner einstellen und aufpassen muss.

An der Seitenlinie stand eine erneute Verstärkung für die Panther: OL David Odenthal, am Tag zuvor frisch aus Toledo (USA) eingetroffen, schaute sich zum ersten Mal seine neuen Teamkollegen an, und wurde am Ende der Mannschaft vorgestellt. Er steigt am Mittwoch ins Panthertraining ein.

Düsseldorf Panther – Bochum Cadets 46:0 (21-0,18-0,7-0,0-0)

1500 Zuschauer

7:0 Rene Büttner 1 Yard Lauf, PAT Patrick Wolff
14:0 Rene Büttner 2 Yard Lauf, PAT Patrick Wolff
21:0 Jason Goss 1 Yard Lauf, PAT Patrick Wolff
27:0 Rene Büttner 3 Yard Lauf, Conversion misslungen
33:0 Rene Büttner 11 Yard Lauf, PAT misslungen
39:0 Jason Goss 1 Yard Lauf, Conversion misslungen
46:0 Jason Goss 11 Yard Lauf, PAT Markus de Haer

Düsseldorf Panther

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Events
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Events:
Charity Bowl: Hamburg Blue Devils vs. Hannover Musketeers


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101