Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 15
Mitglieder: 0
Gesamt: 15

Ladies Football: Berlin Kobra Ladies vs. Kiel Baltic Witches 34:0
veröffentlicht am 28.Aug.2005 @ 10:59:04 von MEB

Damen Bundesliga Die Berlin Kobra Ladies schlagen die Kiel Baltic Witches vor heimischen Publikum mit einem sensationellen 34:0. Stark geschwächt ging man in dieses "kleine Endspiel", ging es doch um die Teilnahme an den Playoffs.

Während Kiel sich schon vor dem Spiel für die Playoffs qualifiziert hat und es in dem Spiel "nur" noch darum ging, ob man im Halbfinale Heimrecht hat oder nach München, zum Südmeister reisen muss, stand für die Kobra Ladies alles auf dem Spiel.

Doch die Kobras spielten sich den Frust der letzten Spiele von der Seele. Der Cointoss wurde gewonnen und somit ging das Kick-Off Return Team als erstes aufs Feld. Gut eingespielt, durch die zahlreichen Kick-Off Returns gegen München , machte man gleich klar, dass die Ladies nicht gewillt sind, das Spiel zu verlieren. Der Return wurde an die 45 Yard Line der Kielerinnen von Brina Gonsier #5 zurückgetragen. Bei diesem Kick-Off verletzte sich jedoch eine Kielerin, an dieser Stelle wünschen wir alles Gute.

Die Offense kam dann aufs Feld und marschierte dann unaufhaltsam bis zur 1y Line. Eine Defense Passinterference der Kielerinnen sicherten den Ladies den ersten Versuch. An der 1y Line ließ sich Quarterback Caro Schumann #2 nicht lange bitten und erreichte durch eine Wedge die Endzone. 6:0 für Berlin (TPC nicht gut). Überrascht über die schnelle Führung führte man den Kick-Off aus. Diese konnte noch in der Kieler Hälfte frühzeitig gestoppt werden durch schöne Teamtackles.

Die Kieler Offense kam aufs Feld, jedoch mussten sie den Ball schnell mittels Punt abgeben. Der anschliessende Offense Drive der Kobras verlief ähnlich wie der erste. First Down für First Down kämpften sie sich Richtung Kieler Endzone. Mit einem schönen 20y Lauf über links aussen, erreichte QB Caro Schumann #2 erneut die Endzone. Die TPC verwandelte sie dann auch gleich noch. Endstand 1. Quarter 14:0.

Das 2. Quarter verlief ähnlich, wie das 1. Quarter, jedoch kam auch Kiel etwas besser ins Spiel. Mit einigen schönen Läufen durch die Mitte und kurze Pässe erreichten sie einige First Downs. Der Drive wurde jedoch erneut durch einen Punt beendet. Der darauffolgende Angriff der Kobras endete zwar nicht mit einem Punt, jedoch konnte im vierten Versuch kein First Down erzielt werden, so dass man den Ball an Kiel abgab.

Kurz vor Ende der Halbzeit warf Caro Schumann #2 einen 30y Pass auf WR Steffi Kultus #99, die dann die restlichen 8y in die Endzone lief. 20:0 für Berlin (TPC nicht gut). Mit diesem Zwischenstand ging es dann nach 1h 45min. in die sehr lange Halbzeit.

Motiviert durch die gute Leistung der Mannschaft in der ersten Halbzeit kam das Kick-Off Team aufs Feld. Gleiches Bild: Guter Kick, gute Tackles, Kiel in der eigenen Hälfte gestoppt. Die Witches mussten den anschließenden Drive per Punt beenden und Brina Gonsior #5 nahm den Ball in die Hand und sprintete bis an die eigene 35y Line. Dort erspielte man dann mit schönen Läufen über Susi Lemme #85 und Steffi Kultus #99 ein First Down nach dem anderen, bis Caro Schumann #2 erneut durch die Mitte einen Touchdown zum 26:0 erlief. Die TPC erledigte sie dann wieder selbst. 28:0.

Es wurde wieder munter hin und her gespielt, Kiel erlief wieder First Downs, musste jedoch wieder punten. Berlin gab den Ball im vierten Versuch an der eigenen 20y Line wieder ab. Die Kieler Offense setzte nun auf Pass, denn einige Pässe sind schon erfolgreich angebracht worden. Der nächste Pass des Kieler QBs landete jedoch nicht in den Armen ihrer Mitspielerin, sondern in denen von Kobra Lady Steffi Kultus #99, die es sich dann nicht mehr nehmen ließ, die 20y in die Kieler Endzone zu sprinten zum 34:0 (TPC nicht gut) und gleichzeitig zum Endstand. Dies war jedoch nicht die einzige Interception. Brina Gonsier #5 und Sonja Schmidt #13 durften jeweils einmal mit dem gegnerischen Leder Raumgewinn erzielen.

Zum letzten Mal wurden die Seiten gewechselt. Berlin spielte jetzt ohne ihren Starting QB und Ina Steinfurth #88 durfte sich mal als Quarterback versuchen. Das Timing stimmte natürlich nicht, hatte Ina die Position nicht einmal trainiert. Jedoch hat sie ihren Job gut gemacht und sogar fast einen vollständigen Pass geworfen. Im vierten Quarter passierte dann nicht mehr allzu viel. Mit noch 1:30 zu spielen, knieten die Kobras ab und feierten einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg.

Eine gut abgestimmte Offense und vor allem die starke Defense mit sehr schönen Tackles von Ina Steinfurth #88, Anna Roßmann #21, Oona Rüster #69 und Imke Steinmöller #54 machte den ersten "zu null" Sieg nach 3h 10 min. dieser Saison perfekt.

Heute haben die Ladies gezeigt, dass sie punkten können und wollen und dass mit Berlin in diesem Jahr noch durchaus zu rechnen ist. Somit fahren sie am 11.09.05 hochmotiviert nach Hamburg zu den Amazones, dem Norddeutschen Meister. Es ist alles möglich und die Ladies werden noch einmal kämpfen, damit sie dort stehen, womit am Anfang der Saison keiner gerechnet hat: im Ladiesbowl.

Yvonne Mechsner (Berlin Kobras)

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Damen Bundesliga
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Damen Bundesliga:
Berlin Adler Girls – Munich Cowboys Ladies 28:16


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101