Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 70
Mitglieder: 0
Gesamt: 70

NFL: Recap: Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns 27-7
veröffentlicht am 10.Dez.2006 @ 10:40:21 von MEB

NFL News Parker überrennt den Erzrivalen
Willie Parker schreibt sich als einer der wenigen Lichtblicke einer enttäuschen Saison in Pittsburghs Geschichtsbücher ein. Mit seinen 223 Yards erlief der Running Back mehr Raumgewinn als jemals ein Steeler vor ihm.

Mit einer Bilanz von sechs Siegen und sieben Niederlagen in der starken AFC spielt die Pittsburgh nur noch um die Ehre und darum, nicht als schlechtester Super Bowl Champion aller Zeiten in Erinnerung zu bleiben. Ein wenig Ehre gewann das Team von Bill Cowher im Duell mit dem Erzrivalen aus Cleveland zurück.

Die Browns sahen kein Land gegen eine Mannschaft von Steelers, die zum ersten Mal seit Langem zeigten, warum sie den NFL-Champion Ring mit der Jahreszahl 2005 tragen dürfen. Quarterback Ben Roethlisberger warf für 225 Yards und leistete sich keinen Ballverlust ­ eine Seltenheit in dieser Spielzeit. Pittsburghs Verteidigung setzte Browns Spielmacher Derek Anderson vier Viertel lang unter Druck und erzwang eine Interception, sowie einen Fumble.

Trotz des umjubelten Siegs im Donnerstagabend Spiel bleibt den Steelers für den Rest der Saison nur die Rolle des Spielverderbers. Mit Carolina, Baltimore und Cincinnati stehen noch drei Gegner auf dem Programm, für die es noch um viel geht.

Max Zänker

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema NFL News
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema NFL News:
NFL fördert weiter deutsche Spieler


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101