Vorschau auf das GFL-Wochenende: Wer wird die No. 1 im Norden?
Datum: 22.Mai.2008 @ 12:54:06
Thema: German Football League


WR Dominic Hanselmann ©MaxPic/BrunssenDas Topspiel der GFL findet an diesem Samstag im Kieler Holsteinstadion statt. Die Kiel Baltic Hurricanes und die Dresden Monarchs kämpfen ab 19.00 Uhr um die Tabellenführung der Gruppe Nord. Während Kiel schon in der Offseason als Topteam gehandelt wurde, so ist der bisherige Saisonverlauf der Dresden Monarchs eher als überraschend zu bezeichnen.

Kiel Baltic Hurricanes – Dresden Monarchs, 24.05., 19.00 Uhr, Holsteinstadion
Mit Braunschweig und Berlin haben die Monarchs gleich zwei Titelanwärter schlagen können – und das auswärts! Unterschätzen wird das Team von Head Coach Shuan Fatah jetzt sicher keiner mehr und die Kiel Baltic Hurricanes werden ihr Bestes geben müssen, um nicht das nächste „Opfer“ der Sachsen zu werden. Die Gastgeber aus Kiel sind wie die Dresdner ebenfalls ungeschlagen, so wirklich überzeugend war der bisherige Saisonverlauf allerdings nicht. Selbst der „historische“ Sieg über die Hamburg Blue Devils am vergangenen Wochenende kann darüber nicht hinwegtäuschen.

Doch was zählt ist das Ergebnis und alle Footballfans können sich auf eine riesige Party in Kiel freuen. Schon beim ersten Heimspiel kamen mehr als 4.000 Zuschauer ins Holstein-Stadion. Die Zahl wird am kommenden Samstag sicher deutlich übertroffen, denn es ist auf jeden Fall ein spannendes Spiel zu erwarten – schließlich geht es um die Tabellenführung.

Braunschweig Lions – Berlin Adler, 24.05., 19.00 Uhr, Hamburger Straße
WR Marquis Belton ©MaxPic/BrunssenIm zweiten Spiel der Nord-Gruppe erwarten die Braunschweig Lions die Berlin Adler – immer ein besonderes Spiel, in dem beide Teams mehr als 100% geben. Und eines haben beide gemeinsam: die einzige Niederlage wurde ihnen von den Dresden Monarchs beigebracht. Klar, dass die Lions das zweite Heimspiel nun gewinnen wollen, doch auch die Adler haben schon bewiesen, dass sie auswärts gewinnen können. Sicherlich geht es in diesem Spiel um eine Standortbestimmung und darum, wer an der Tabellenspitze dran bleibt.

Munich Cowboys - Stuttgart Scorpions, 24.05., 16.00 Uhr, Dante-Stadion
Im Süden tritt der Tabellenführer Stuttgart Scorpions beim Aufsteiger Munich Cowboys an, die mit einem Sieg und zwei Niederlagen derzeit auf Platz 4 der Tabelle rangieren. Die Scorpions haben ihre Spiele in der Südgruppe gegen Schwäbisch Hall und Darmstadt bisher deutlich gewonnen und mussten sich lediglich im Interconference Spiel den Braunschweig Lions geschlagen geben.

Marburg Mercenaries – Darmstadt Diamonds, 25.05., 16.00 Uhr, Georg-Gassmannn-Stadion
Am Sonntag erwarten die Marburg Mercenaries die Darmstadt Diamonds. Marburg ist klar der Favorit, doch die Diamonds sind mit ihrem quirligen Quarterback Darius Outlaw sicher ein unbequemer Gegner, der insbesondere die Passverteidigung viel beschäftigen wird.

MEB





Dieser Artikel kommt von Football101 - Das American Football Online Magazin
http://www.football101.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.football101.de/modules.php?name=News&file=article&sid=2876